16. Juli 1945
Bekanntmachung des SMATh-Chefs Wassili I. Tschuikow über die Ernennung des Präsidiums der Landesverwaltung Thüringen

An die Bürger des Landes Thüringen
Hiermit bringe ich allen Bürgern des Landes Thüringen zur Kenntnis, dass auf Befehl des Marschalls der Sowjet-Union Shukow, Hauptchef der Sowjet-Militäradministration, Oberstkommandierender der Sowjetbesatzungstruppen in Deutschland für folgende Ämter ernannt wurden:
1. Als Präsident des Landes Thüringen Herr Dr. Rudolf Paul aus Gera, Vorsitzender der Demokratischen Partei Ostthüringens. Die Bezeichnung ist unzutreffend; Paul war von 1922 bis 1933 Mitglied der DDP/DStP; seit Ende 1923 gehörte er dem Vorstand ihrer Geraer Ortsgruppe an, die er von von 1925 bis 1933 leitete; bei der Geraer Stadtratswahl 1925 kandidierte er auf der DDP-Liste „Gemeinwohl und Arbeit“, ohne ein Mandat zu erlangen; seit dem 8.6.1945 gehörte er als Vertreter der Demokraten dem Thüringen-Ausschuss als dessen stellvertretender Vorsitzender an; 1945 blieb er parteilos und trat dann 1946 der SED bei.
2. Als 1. Vizepräsidenten des Landes Thüringen Herr Ernst Busse aus Erfurt, Bezirksleiter der Kommunistischen Partei Deutschlands, Bezirk Thüringen, Mitglied des Reichstags.
3. Als 2. Vizepräsidenten des Landes Thüringen Herr Dr. Georg Appell aus Eisenach, Mitglied der Sozialdemokratischen Partei.
4. Als 3. Vizepräsidenten des Landes Thüringen Herr Dr. Max Kolter aus Weimar, Mitglied der Zentrumspartei und Sekretär der Christlichen Bergarbeitergewerkschaft. Kolter war vor 1933 Mitglied der Zentrumspartei u. 1945 Gründer des CDU-Landesverbandes.
Die Gesetze und Anordnungen der Landesverwaltungen, an deren Spitze Herr Dr. Paul steht, müssen von allen Behörden im Lande Thüringen unbedingt befolgt werden.

Weimar, den 16. Juli 1945.Chef der Sowjet-Militäradministration des Landes Thüringen,gez. TschuikowGarde-Generaloberst

Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar , Land Thüringen - Büro des Ministerpräsidenten, Nr. 459, Bl. 31r (ms. Ausfertigung); plakatiert in: LATh-HStA Weimar, Plakat- und Flugzettelsammlung, Nr. 308 (früher S 85); auch abgedr. bei: Post: 75 Jahre (1995/D), S. 75; Post/Wahl: Thüringen-Handbuch (1999/F), S. 428.