31. August 1945
Anweisung an die Präsidialkanzlei

Es ist sofort ein gesondertes Aktenstück, enthaltend alle Befehle und Anweisungen der Militär-Administration, anzulegen. 1
Der Tag und die Stunde des Eingangs bei der Präsidialkanzlei sind auf den Urkunden schriftlich zu vermerken. Soweit die Befehle und Anordnungen ausschließlich in russischer Sprache eingehen, sind Tag und Stunde des Eingangs des russischen Textes sowie Tag und Stunde des Eingangs der deutschen Übersetzung aus der Dolmetscherabteilung urkundlich sichtbar zu machen.
Sämtliche Befehle und Anordnungen der Militär-Administration sind am Tage ihres Eingangs bezw. in den Fällen, in denen sie ausschließlich in russischer Sprache eingehen, am Tage des Eingangs ihrer Übersetzung allen Landesämtern schriftlich, und zwar sofort zuzuleiten.
Weimar, den 31. August 1945Der Präsident des Landes Thüringengez. Dr. P a u l

Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar , Land Thüringen - Büro des Ministerpräsidenten, Nr. 513, Bl. 400r (ms. Ausfertigung).

1