Nr. 63k
1. Dezember 1945
Anweisung des SMATh-Verwaltungschefs Iwan S. Kolesnitschenko an Landespräsident Rudolf Paul zur Auflösung der Sequestrations-Gesellschaften und zur Aufhebung des Gesetzes vom 9. Oktober 1945

Verwaltung der SMATDem Präsidenten des föderativen Landes Thüringen1. XII.45 Nr. 1211Dr. Paul

Bei Ausführung der Befehle des Marschall der Sowjet-Union S h u k o f f Nr. 124 und 126 stellt es sich heraus, dass die mit Ihren Gesetz vom 9. Oktober 45 begründeten Kommissionen zur Feststellung und Konfiskation der Nazi-Vermögen und die Thüringische[n]-Verwaltungs-GmbH nicht fähig sind, die Befehle Nr. 124 und 126 durchzuführen und eine Reihe von Missbräuchen, sich auf Ihr Gesetz vom 9. Oktober stützend, zugelassen haben.1. Die Thüring. Verwaltungs G.m.b.h. und die Kommissionen zur Konfiskation von Nazi-Vermögen bei den Selbstverwaltungen aufzulösen, eine abschliessende Abrechnung (Bericht) über deren Tätigkeit zum 10.XII.45 vorzustellen, und alle Geschäfte der Landes-Kommission zur Durchführung der Befehle des Marschalls der Sowjet-Union Shukoff Nr. 124 und 126, unter Leitung des Vize-Präsidenten Busse, zu übergeben. 2. Das Gesetz vom 9. Oktober betreffend Konfiskation der Nazi-Vermögen ist aufzuheben, Dok. 52 e. sich von den Befehlen Nr. 124 und 126, welche alle Fragen bezüglich Sequester und Konfiskation von Vermögen erschöpfend behandeln, leiten lassend.
Chef der Verwaltung der S M A des föderativen Landes Thüringen
Garde-General-Major - gez. K o l e s n i t s c h e n k o

Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, Land Thüringen - Büro des Ministerpräsidenten, Nr. 645, Bl. 120r (deutsche Übersetzung, ms. Ausfertigung).