Übersicht
Der Naumburger Bischof Gerhard bekennt, nach Zustimmung des Naumburger Domkapitels, den Verkauf seines Hauses in Strehla mit Zubehör sowie weitere Güter und Lehen zu ewigem Besitze an den Fürsten Bolko und seine Erben mit allen Nutzungen und Rechten und verzichtet für sich und seine Kirche auf alle weiteren Ansprüche. Ferner bestätigt er den Erhalt der Kaufsumme von 4600 breite Schock.

Reg. Rosenfeld, Nr. 514
Naumburg » Domstiftsarchiv Naumburg » 1. Urkundenarchiv
facebook
twitter
email
whatsapp
QR Code
thulb-logo-gray