Übersicht
Der Dompropst und das Kapitel von Naumburg ermächtigen Petrus Sparnow einen jährlichen Zins von 10 Mark Silber von der Stadt Naumburg zu erheben. Dafür verpflichtet er sich jährlich am 15. November die Messe salus populi singen zu lassen, 2 Schock Gr. an Domherren und Virarien zu ministrieren, die nach seinem Tod verteilt werden sollen sowie 2 weiter Schocks nach seinem Tod.

Reg. Rosenfeld, Nr. 615
Naumburg » Domstiftsarchiv Naumburg » 1. Urkundenarchiv
email
twitter
whatsapp
QR Code
thulb-logo-gray