Übersicht
Der Bischof Ulrich zu Naumburg verkauft dem Dompropst Peter Sparnau zu Merseburg und seinem Bruder Ludwig Sparnau 8 Mark Silber Erfurter Währung von seiner Rente. Diese ist jährlich zur Hälfte an Michaelis und zur anderen Hälfte an Walpurgis zu entrichten. Zunächst ist dies an Peter Sparnau zu zahlen. Nach seinem Tod an seinen Bruder und danach an die Kirche.

Reg. Rosenfeld, Nr. 620
Naumburg » Domstiftsarchiv Naumburg » 1. Urkundenarchiv
facebook
twitter
email
whatsapp
QR Code
thulb-logo-gray