Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.Diese Meldung nicht erneut zeigen.


ÜbersichtIncertissimum Certissimum, Oder Die gewissenste und ungewissenste Tod [...], Eisenach, 1733

Band/Werk

Typ:Druck (Einbändiges Werk)
Titel
Hauptsachtitel:Incertissimum Certissimum, Oder Die gewissenste und ungewissenste Todes-Zeit wolten, Als der Hoch-Edle Johann Wilhelm Debus, Hoch-Fürstl. Wohlbestalt gewesener Hauß-Vogt, Stiffts-Collector und des hiesigen Hoch-Fürstl. Wäysen-Hauses Inspector den 26. Decembr. als am II. Heil. Christ-Feyertage früh um 7. Uhr in Seinem Erlöser sanfft und seelig nach ausgestandener langwierigen Kranckheit, entschlieff, Und den 29ten darauf in St. Annen-Kirch unter Volckreicher Begleitung beerdiget wurde, Vorstellen, Des Seel. Verstorbenen betrübte sämtliche KInder, Philipp Heinrich Debus, Hoch-Fürstl. Sachsen-Eisenachischer Rent- und Müntz-Commissarius. Sophia Elisabetha Suchslandin, gebohrne Debussin. Peter Elias Debus, J. V. Cult.
Personen
Angaben zu Druck oder Handschrift
Bestandsbezogene Angaben
Bestand:Forschungsbibliothek Gotha » Gelegenheitsschriften
Technische Daten
Quelle (OPAC):83545407X
VD18:90428706
URN (Derivate):urn:nbn:de:urmel-589bf3f2-00ab-43d4-9027-fc0ccc29896d3