Diese Webseite verwendet Cookies (Webanalysedienst: Matomo, sowie Sessioncookies). Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.Setzen der Cookies erlauben und diese Meldung nicht erneut zeigen


ÜbersichtDas in dem Klag-Haus zu erlernende Ende aller Menschen, Aus dem Psalm [...], Nürnberg, 1712

Band/Werk

Typ:Druck (Einbändiges Werk)
Titel
Hauptsachtitel:Das in dem Klag-Haus zu erlernende Ende aller Menschen, Aus dem Psalm XXXIX. v. 5. 6. Der Hoch-Edelgeborne, Fürsichtig- und Hochweise Herr, Herr Georg Burkhard Haller, von Hallerstein, auf Puckenhof und Meyerhaus, des ältern geheimen Raths, Land-Pfleger, wie auch der Mendlichen Zwölff-Brüder-Stifftung bey der Carthausen, und des Pilgrim-Spitals zum Heil. Creutz, Pfleger, etc. Seine bis in das 53ste Jahr rühmlichst geführte Lebens-Zeit beschlosse, Und den 22. Maji, des 1711. Jahrs, in das uralte Hoch-Adeliche Hallerische Erb-Begräbnus bey dem Heil. Creutz, unter zahlreicher Vergiessung der bittersten Thränen, eingesencket wurde, Den Hohen Leidtragenden zum Trost, der ganzen Trauer-Versammlung aber zur Christlichen Erbauung, in oben bemeldter Kirche zum Heil. Creutz fürgestellt von Gustav Philipp Mörl, Prediger bey St. Egidien, und des Nürnbergischen Gymnasii Inspectore.
Personen
Personen
Angaben zu Druck oder Handschrift
Bestandsbezogene Angaben
Bestand:Forschungsbibliothek Gotha » Drucke des 18. Jahrhunderts
Technische Daten
Quelle (OPAC):859782980
VD18:90483510
URN (Derivate):urn:nbn:de:urmel-f39704eb-534f-4b4d-8b94-c6f280eaa4606