Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen. Diese Meldung nicht erneut zeigen.


VD17

Die Forschungsbibliothek Gotha bewahrt über 12.000 Drucke aus der Zeit von 1601 bis 1700, die nur hier nachzuweisen sind. Im Rahmen eines nationalen Masterplans, der die koordinierte Digitalisierung der im VD17 erfassten Drucke vorsieht, digitalisiert die Forschungsbibliothek aus diesem Bestand rund 3.000 Titel.  Maßgebend für die Auswahl waren inhaltliche Gründe: So soll zunächst der Kern der Forschungsbibliothek, die Herzogliche Sammlung, systematisch digitalisiert werden.  Zentrale Signaturengruppen sind dabei „Theologie“ (Theol), „Philosophie“ (Phil), „Geschichte“ (Hist), „Mathesis“ (Math), „Politik“ (Pol), Jurisprudenz (Jur), „Biographie“ (Biogr) und „Poesis“ (Poes). Diese Gruppen bilden zugleich deutlich die Sammelschwerpunkte der Herzoghauses Sachsen-Gotha-Altenburg ab.
Die FB Gotha leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Komplettdigitalisierung des gedruckten kulturellen Erbes.


Digitalisate anzeigen